#1

Nachfolger für Liberos? Leider nur als Elektroauto: XBUS

in Labber Ecke 09.07.2021 13:55
von Lieber_roh • 49 Beiträge

Hallo,

bin eben auf einen Minibus aufmerksam geworden.

https://www.heise.de/news/Modulares-Elek...hgi=1&hgf=false

Tolles Design und tolle Variationen, die es gibt.
Leider nur mit Elektromotor verfügbar.
Was meint ihr?


Suche: Felgen | Seitenaufkleber mit Streifen | Bullenfänger

zuletzt bearbeitet 09.07.2021 14:02 | nach oben springen

#2

RE: Nachfolger für Liberos? Leider nur als Elektroauto: XBUS

in Labber Ecke 12.07.2021 17:18
von Alf • 54 Beiträge

Na über Geschmack läßt sich nicht streiten. Aber meiner ist es nicht.
Und was Elektroautos angeht, stehe ich auf dem Standpunkt: Ein riesen Hyp umnichts. Für mich ist das eine Totgeburt,. ökologisch eine Fehlgeburt, ökonomisch eine Mißgeburt, technisch eine Ausgeburt.
Warum? Die Batterien verbrauchen unnötige Resorcen, die Aufladung dauert viel zulange, und die Reichweite ist zu gering. Darüber hinaus viel zu teuer in der Unterhaltung. Zumal das Ladesystem uneinheitlich und teuer ist.


Gruß Alf
der mit der Hexe tanzte

nach oben springen

#3

RE: Nachfolger für Liberos? Leider nur als Elektroauto: XBUS

in Labber Ecke 12.07.2021 17:23
von long tall franky • 159 Beiträge

Hi Alf
Für 99% aller Fahrer, die morgens ein paar Km ins Geschäft, abends nach Hause und Samstags zum Einkaufen fahren sind die Elektroautos völlig ausreichend. Ist aber Blödsinn wenn man sich für die paar Fahren ein 2,5 t SUV zulegt und dann elektrisch.

nach oben springen

#4

RE: Nachfolger für Liberos? Leider nur als Elektroauto: XBUS

in Labber Ecke 12.07.2021 18:41
von Alf • 54 Beiträge

Hallo Frank,
damit hast du wohl recht. Was die SUV's betrifft, so ist das ja sowieso der Wahnsinn. Ein Allradler muß keine 200kmh laufen und auch nicht mit top
Luxus ausgestattet sein. Ein guter Sitz und eine gute Heizung ist alles was es braucht und natürlich ein ordentliches Bett.


Gruß Alf
der mit der Hexe tanzte

zuletzt bearbeitet 12.07.2021 18:43 | nach oben springen

#5

RE: Nachfolger für Liberos? Leider nur als Elektroauto: XBUS

in Labber Ecke 13.07.2021 15:02
von manu • 75 Beiträge

Ich finde die Idee ja eigentlich sehr gut, nur dann doch wieder (soweit man das bei einem noch nicht Serienprodukt sagen kann) unausgegoren: In der Campervariante scheint es keine Pilotsitze zu geben, anscheinend ist dann auch keine Platz für das Akku Upgrade, welches man ja gerade beim Reisen gerne haben möchte wegen Reichweite.
Gleichzeitig würde es mich ja freuen, solche Vehicle auf den Straßen zu sehen, am besten noch als Carsharing in der Stadt, da macht es vermutlich noch am meisten Sinn. Gibt ja von Nissan auch einen E-NV200 als Camper/Transporter, aber Reichweite und Preis sind halt noch nicht da wo es interessant wird...

nach oben springen

#6

RE: Nachfolger für Liberos? Leider nur als Elektroauto: XBUS

in Labber Ecke 14.07.2021 15:31
von Lieber_roh • 49 Beiträge

Ob man nun E-Autos mag oder nicht, dran vorbeikommen wird auf Dauer niemand:
https://www.focus.de/politik/ausland/kli...d_13495537.html


Suche: Felgen | Seitenaufkleber mit Streifen | Bullenfänger
nach oben springen

#7

RE: Nachfolger für Liberos? Leider nur als Elektroauto: XBUS

in Labber Ecke 14.07.2021 22:18
von Snid • 21 Beiträge

Schön ist der XBUS in meinen Augen auch nicht.

Aber deine Argumente gegen Elektroautos solltest du nochmal überdenken.
Im Gegensatz zum Verbrennertreibstoff wird eine Batterie ja eben nicht verbraucht. Auch wenn es noch nicht sehr viele Firmen gibt welche die Akkus recyclen (gibt ja auch noch kaum Akkus welche das nötig hätten), so ist die Wahrscheinlichkeit doch immer grösser dass sich dies im grossen Stil lohnen wird.
Sollte die Reichweite mal nicht genügen bis man wieder länger Zeit zum Laden hat (bei der Arbeit oder Zuhause), so bekommt man an den Schnellladern bei den Raststätten in 15min mindestens 100Km Reichweite hinzu.
Zumindest bei uns in der Schweiz kommt man mit den teuren Schnelladerpreisen ca. an die im Vergleich benötigten Benzinpreisen, ladet man Zuhause zahlt man höchstens einen drittel davon.
Und zum Unterhalt: Im Vergleich zum Verbrenner sind Elektroautos dermassen einfach aufgebaut dass kaum Wartungskosten entstehen.

nach oben springen

#8

RE: Nachfolger für Liberos? Leider nur als Elektroauto: XBUS

in Labber Ecke 20.07.2021 14:36
von Alf • 54 Beiträge

Leute ihr könnt mich altmodisch oder auch starrsinnig nennen, aber der Sch... ist unausgegohren.
1.wenn nur noch E-Autos auf der Straße sind , meine Frage wo soll der ganze Strom herkommen? Besonders wenn die Grünen
in ihrem Wahn , die kernkraft und die Verbrennungskraftwerke abgeschaltet haben?
2. wie lange gibt es zB. dieses "Kobold" was da verbaut wird.
3.Die lebensdauer einer Batterie ist begrenzt, was passiet dann. Receiling ist auch nur begrenzt möglich und wird soviel
kosten wie ein neuer Verbrennungsmotor. Also wirtschaftlicher totalschaden. Das bedeutet immer noch mehr Abfall.
4. Das Argument mit dem zwischendurch Schnelladen ist auch Quatsch. Wenn ich eine Längere Strecke fahren muß will ich
nicht alle Std. ein Pause machen. ZB. von mir nach Berlin sind es ca 600Km. Diese ziehe ich mit einer pinkelpause Nachts
in ca7Std durch. Wenn ich nun alle 100Km 15Min pause machen muß, brauche ich fast 9Std. Wer bezahlt mir das. Und
erzählt mir jetzt nichts von der Bahn.Der Kofferaum nit Werkzeug und Meßgeräten im Wert vonüber 20t€ kann ich nicht mit
der Bahn transportieren. Und wenn dann ist das Zug nicht Pünktlich an Ort und Stelle.
Mein Resume: das wird auf Dauer nix mit dem E-Auto. Einzig wäre wenn das Teil Steuerfrei und mit reduzierter Haftpflicht vom Staat "gesponsert" wird. Als Zweitwagen fär den Stadtverkehr.

Fazit: Leute behaltet euren Libero, der bringt euch überall hin.


Gruß Alf
der mit der Hexe tanzte

nach oben springen

#9

RE: Nachfolger für Liberos? Leider nur als Elektroauto: XBUS

in Labber Ecke 21.07.2021 06:55
von long tall franky • 159 Beiträge

Hi Alf
1..Das mit dem Strom hat letztens einer Ausgerechnet:
Wenn von gestern auf Heute alle Autos in Deutschland elektrisch wären würde das knapp 20% mehr Stromverbrauch ausmachen
2. Kobald ist ein Element. Gibt es seit ca 4,65 Milliarden Jahren und wird es noch geben wenn dereinst die Sonne die Erde verbrennt...
3. Batterierecycling ist möglich und wird bei einzelnen ( kleinen ) Herstellern auch umgesetzt. und zwar zu 100%!
Das die Grossen Hersteller die Batterien nicht mit Kunststoff/ Klebstoff vergiessen, vekleben, verschweissen oder sonstwie ein rankommen verhindern
ist Sache der Politik, die muss da Vorgaben machen
4. Ein normaler Stromer schafft heute mehr als 300km. Also machst Du eine Pinkelpause ...
( In Deinem Alter solltest Du 2 Pinkelpausen Einplanen, aber dann hast Du in Berlin noch Strom übrig.
Ich erzähle Dir auch nicht von der Bahn, habe selber mehrere Werkzeugkoffer, Messgeräte und Ersatzteilkisten im Auto.
und die Bahn bringt mich nicht zum Kunden, sondern zum Bahnhof
mein Resume:
wird gehen wie bei der Glühbirne:
Zuerst das grosse Fluchen ( die Scheiss.Energiespar-Flackerleuchten) und dann baut die Industrie was Vernünftiges ( gute LED Leuchten )
Sosehr ich auch Spass an meiner 3Zyl. Bergziege habe, die Verbrennerzeit läuft ab wie damals die der Pferdekutschen.

nach oben springen

#10

RE: Nachfolger für Liberos? Leider nur als Elektroauto: XBUS

in Labber Ecke 21.07.2021 12:39
von Alf • 54 Beiträge

Hallo, Frank

Dass Kobalt ein Element ist, weiss ich auch. Aber das ist ja nicht alles was da so in den Batterien schlummert.
Und wenn die Kiste 300km macht, brauche ich immer noch min. 2Pinkelpausen. Das ist zuviel.
Gut, ich bin nicht mehr soviel beruflich unterwegs, als dass mich das noch treffen würde, aber alleine der Gedanken, das ich mir die Fahrt nicht wie gewohnt einteilen kann gruselt mich.
In meinem Libero hatte nie ein Ersatzrad. An der Stelle war mein 20ltr Blechkanister. Warum? Weil ich nicht auf die nächstbeste Tankstelle angewiesen sein will.
Und was die Vorgaben der Politik angeht, da träumst du einen schönen Traum. Solange die sich von der Industrie die Gesetze
Schreiben lässt passiert da nix. Wenn dann doch Mal selbst gedacht wird, kommt nur Halbgares dabei raus.
Ich hoffe daß ich das Elend nicht mehr miterleben muss ,wie Deutschland die Welt rettet, während China und USA wie gehabt weiter machen.


Gruß Alf
der mit der Hexe tanzte

nach oben springen

#11

RE: Nachfolger für Liberos? Leider nur als Elektroauto: XBUS

in Labber Ecke 21.07.2021 20:10
von long tall franky • 159 Beiträge

Hi Alf
In den Batterien ausser viel Alu hauptsächlich Lithium, und im Moment ist es leider billiger es aus der peruanischen Erde zu holen statt aus verbrauchten Akkus.
Dass ich ein Träumer bin weiss ich auch ( Einiges Europa, und jeder hat andere Stecker...)
Aber es wird weitergehen, Leben ist Veränderung, ständig was Neues. An einiges gewöhnt man sich ( Wir alle haben Smartphones ) Anderes muss man akzeptieren auch wenn es einem nicht passt und gegen manches kann man sich noch eine Zeitlang wehren ( Wir fahren Liberos, die Dinger hätten bei einer Neuzulassung keine Chance mehr ) aber wir dürfen sie doch weiter fahren. Auch einen Gebrauchten wirst Du weiter kaufen und zulassen können, nur wenn Du ab ( ich glaube ) 2035 ein Neufahrzeug zulassen willst darf es keinen Fossilienbrenner mehr sein. Also mal ech keine Panik machen.
Ich kenne selbst hier im Hinterland Leute die einen Stromer haben, die sagen mir: Ich fahr eh nie weite Strecken da geht das gut
Kopf hoch Alf und bewahre Dir die schlechte Laune
Hoffentlich sehen wir uns Pfingsten wieder
Gruss auch von LTF-Weibchen

nach oben springen

#12

RE: Nachfolger für Liberos? Leider nur als Elektroauto: XBUS

in Labber Ecke 25.07.2021 09:50
von Alf • 54 Beiträge

Hallo Frank,
in meinem Alter braucht man keine Pinkelpause mehr. Ich hänge einfach meinen Nachtbeutel an mein Stoma und sammele bis zu drei Liter darin.
Was für eine ganze Nacht reicht, reicht auch für so eine lange Fahrt.
Da sind dann Pinkelpausen nur hinderlich. Da geht das jetzt sogar in einem Rutsch ohne die blöden Zwischenstops.
Irgend etwas Gutes müssen diese Ops ja auch haben


Gruß Alf
der mit der Hexe tanzte

zuletzt bearbeitet 25.07.2021 09:52 | nach oben springen

#13

RE: Nachfolger für Liberos? Leider nur als Elektroauto: XBUS

in Labber Ecke 25.07.2021 19:55
von Heinfried Schmidt • 60 Beiträge

Da scheinen die Designer des E-Kleinbusses bei den Russen kopiert zu haben. Der UAZ Buchanka sieht von Design allerdings besser aus. Das russische Kastenbrot ist in Vergleich zu E-Automobilen unbedingt zuverlaessig und robust. Ich halte nichts vom E-Automobil Technikschrott. Wenn ich mir neben meinen beiden Liberos E12 und dem Landrover Defender noch ein weiteres Fahrzeug zulegen wollte, kaufte ich mir einen neuen UAZ Buchanka.

nach oben springen

#14

RE: Nachfolger für Liberos? Leider nur als Elektroauto: XBUS

in Labber Ecke 18.08.2021 15:46
von Lieber_roh • 49 Beiträge

Buchanka hatte ich auch in Erwägung gezogen, aber mich haben die Berichte darüber leider abgeschreckt. Für den teuren Preis leider zu Defekt- und Rostanfällig. Typisch russisch eben.
Aber cool sehen sie aus, bei mir 2 Orte weiter, steht öfter einer, hab den Besitzer leider noch nicht angetroffen...


Suche: Felgen | Seitenaufkleber mit Streifen | Bullenfänger
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Glen Maxy
Forum Statistiken
Das Forum hat 236 Themen und 1301 Beiträge.